Unterstützung der Friends of Hwange

Im Jahr 2020 hat unser Verein „Rettung bedrohter Wildtiere“ 2 x 5000 € der gemeinnützigen Organisation „Friends of Hwange“ in Simbabwe gespendet. Im Januar 2021 wurden erneut 5000 € und im August 2021 10000 € gespendet.

Der Hwange ist ein Nationalpark von der Größe Belgiens im Osten der Kalahari (und dementsprechend trocken).

Warum ging die Spende gerade an diese Organisation?

Weil wir wissen, dass die Mitglieder dieses Vereins

  1. sehr effektiv arbeiten, da fast alle Arbeiten ehrenamtlich verrichtet werden
  2. die Aktiven (allen voran Dave Dell) ein sehr großes Fachwissen bezüglich Natur- und Wildtierschutz haben
  3. sich sehr für den Kampf gegen die Wilderei durch Unterstützung von Antiwilderei-Einheiten einsetzen (u.a. damit nie wieder ein Elefant sein Bein in einer Schlinge verliert)
  4. die lokale Bevölkerung unterstützen und so den Druck zum Wildern senken
  5. große Mengen an Medikamenten an die örtlichen Krankenhäuser spenden
  6. gut mit den staatlichen Behörden und den privaten Lodges, die über eigene Gebiete innerhalb des Nationalparks verfügen, zusammenarbeiten und somit flächendeckend agieren können
  7. nicht korrupt sind und somit unsere Spenden zielgerichtet ankommen
  8. in dem trockenen Park Brunnen bauen und unterhalten, damit die Tiere nicht verdursten
  9. verletzte Tiere tierärztlich versorgen
  10. Weitere Informationen findet Ihr hier:

https://www.facebook.com/FriendsOfHwange/

https://friendsofhwange.com/

Bitte helft uns, die „Friends of Hwange“ zu unterstützen!

Das Spendenkonto des Vereins: DE84 7706 9739 0000 1155 17